Jessica Eckhoff wurde in Kirchheim unter Teck geboren.

Ihren ersten Gesangsunterricht erhielt sie bereits mit 15 Jahren an der Jugendmusikschule in Göppingen.

In dieser Zeit war sie mehrfache Preisträgerin bei “Jugend singt” und “Jugend musiziert”.

 

Es folgte ein Gesangsstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg bei Prof. Ingeborg Möller.

Meisterkurse absolvierte sie bei Renato Capecchi und Werner Hollweg für Gesang sowie bei Byblis Tempesta zum Studium des Belcanto in San Remo (Italien).

 

Bereits als Studentin erhielt sie ihr erstes Gastspiel bei den Internationalen Ludwigsburger Schlossfestspielen.

Infolge des Intendantenvorsingens im Mai 1998 wurde sie an das Landestheater Schleswig-Holstein verpflichtet.

Gastverträge führten Jessica Eckhoff u.a. an das Theater Augsburg, zu den Heidelberger Schlossfestspielen, an das Theater Hof und an das Staatstheater Oldenburg.

Ihre Treue und Verbundenheit zur Heimat spiegeln sich in der Mitwirkung bei den zweijährlich stattfindenden Staufer Festspielen in Göppingen.

Beim Boswiler Sommer 2011 war sie mit dem Chamber Aartists Orchestra in Haydns Schöpfung unter der Leitung von Marc Tardue zu hören.

 

Neben ihrer regen Tätigkeit als Konzert- und Liedsängerin       im In- und Ausland zählen zu ihren wichtigsten Rollen Zerlina (Don Giovanni), Gretel (Hänsel und Gretel), Maria (West Side Story), Pamina (Zauberflöte), Serpetta (Gärtnerin aus Liebe), Christel (Vogelhändler), Atalanta (Xerxes), Annina (Eine Nacht in Venedig), Adele (Die Fledermaus), Ottilie (Im weißen Rössl) und Arsena (Der Zigeunerbaron).

 

Zudem präsentiert sie ihrem Publikum verschiedene Bühnenshows wie ihr Programm "Glanzlichter" oder "Hommage an Barbra Streisand" als Eigenproduktion.

 

Im Frühjahr 2016 führte sie Regie im Chormusical

"Amazing Grace" von Andreas Malessa und Tore W. Aas mit über 160 Beteiligten als Abschluss der Abendgottesdienstreihe in Göppingen. Im März 2019 inszenierte sie im selben Rahmen das Gospelmusical "Messiah" von Tore W. Aas.

 

Ihre Liebe zum Musical und zur Pop- und Jazzmusik ist seit den ersten Gesangsstunden wichtiger Bestandteil ihrer musikalischen Entwicklung. Als Gesangspädagogin gibt sie ihre Erfahrungen somit in allen Stilrichtungen in ihrer Gesangschule an Schüler weiter.